Stellenmarkt
Wir liefern Grundlagen

Überkorn -
Vorabsiebung - Grobkorn

Kiesproduzenten, deren Produktion überwiegend auf die Zuschlagstoffe für die Betonindustrie ausgelegt ist, bezeichnen als Überkorn die grobe Gesteinskörnung > 32 mm. Je nach Vorkommen werden diese Steine ausgesondert und abgesiebt, bevor der Rohkies die Aufbereitungsanlage erreicht. In sandreichen Kiesabbaustätten sind jedoch Brecher in der Aufbereitung zwischengeschaltet, um mit dem heruntergebrochenen Überkorn den Körnungsanteil zu erhöhen.

Die Größe des Überkorns ist nach oben hin nicht begrenzt. Diese grobe Gesteinskörnung eignet sich hervorragend für Bodenstabilisierungen. Vor allen Dingen jedoch hat sie ihre Liebhaber: Gartenbesitzer und Landschaftsarchitekten bedienen sich gerne dieser Körnung für die Anlegung und Gestaltung von Rabatten und Steingärten, Garten- und Parkanlagen ganz allgemein.

Überkorn erhalten Sie in folgenden Werken:
Niederhone (Region Eschwege)
Fritzlar-Kalbsburg (Region Kassel)
Northeim
Rosdorf (Kreis Göttingen)
Aufgabebunker mit Vorsiebmaschine und Abscheider für anfallendes Überkorn im Werk Felsberg/Lohre