Diese Webseite benutzt in einigen Bereichen Cookies, um die Nutzung der Seite durch Besucher besser zu verstehen. Weitere Informationen Ich bin einverstanden!
Wir liefern Grundlagen
Facebook-Logo RSS - Feed

Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt...


Trotz Bodenfrost wurden die Baumaßnahmen im Rosdorfer AO Werk durchgezogen. An den Zufahrten des Werks wurden Schranken aufgebaut, um das unerlaubte Befahren auf das Werksgelände außerhalb der Geschäftszeiten zu unterbinden.

In den letzten Monaten kam es wieder verstärkt zum Kabelklau und Vandalismus. Dem will die August Oppermann Kiesgewinnungs- und Vertriebs GmbH nun endgültig einen Riegel vorschieben -in diesem Fall zwei Schranken. Aber nicht genug: In Zukunft wird sich die Wertwächter GmbH um die Unternehmenssicherheit kümmern. Dann müssen sich die schweren Jungs warm anziehen...

Auch das Parken auf dem Werksgelände kann zukünftig böse enden, denn bei Werksschluss wird das Werk abgeschlossen und die Autos, die verbotenerweise auf dem Gelände parken, sind festgesetzt. Zur Information aller Freizeitnutzer des Rosdorfer Kiessees gibt es ein Faltblatt der August Oppermann Kiesgewinnungs- und Vertriebs-GmbH, das am Waagehäuschen des Kieswerkes unabhängig vom Werksbetrieb mitgenommen werden kann.

Faltblatt Rosdorf (pdf)