Diese Webseite benutzt in einigen Bereichen Cookies, um die Nutzung der Seite durch Besucher besser zu verstehen. Weitere Informationen Ich bin einverstanden!
Stellenmarkt
Wir liefern Grundlagen
Facebook-Logo RSS - Feed

Northeimer Seenplatte
Ökonomie, Ökologie und Freizeit

Seit Anfang der 50er Jahre bauen die Firma August Oppermann, Kiesgewinnungs- und Vertriebs-GmbH Hedemünden, und andere Kiesabbaufirmen im Bereich Northeim Kies ab. Inzwischen ist die Northeimer Seenplatte eines der wichtigsten Naturschutz- und Naherholungsgebiete in Südniedersachsen von internationalem Rang. Das heute ca. 360 ha umfassende, von Menschenhand geschaffene Seengebiet ist in der Bundesrepublik Deutschland das größte seiner Art. Frühzeitig wurde die Notwendigkeit eines Gesamtkonzeptes zur sinnvollen Nachnutzung dieses Gebietes erkannt. Bereits am 8. August 1958 stellte Prof. Winfrid Hedergott seine Idee einer breiten Öffentlichkeit vor. Seit 1980 besteht für die Seenplatte ein Landschafts­rahmenplan und der Bebauungsplan Nr. 90. Beide wurden vom Rat der Stadt Northeim beschlossen und von der Bez. Reg. Braunschweig genehmigt.

Weite Bereiche nördlich der BAB 7 wurden nach Kiesabbau und anschließender Renaturierung dem Naturschutz zugeführt. Südlich der Autobahn entsteht der Große Freizeitsee, an dem die Wiedernutzbarmachung der abgebauten Gebiete zur Freizeitnutzung unmittelbar dem Kiesabbau folgt.


Segelboote auf dem Northeimer Freizeitsee: Im Hintergrund Kiesgewinnung mit dem landgestützten Eimerkettenbagger