Stellenmarkt
Wir liefern Grundlagen
Facebook-Logo RSS - Feed

Frostschutzschicht (FFS)
Viele Wege führen über Kalkstein

Wasser, Eis und Frost stellen für Straßen, befestigte Wege und Plätze eine Gefahr dar. Dringt Wasser in eine Straße oder befestigte Oberfläche ein und gefriert dort, dehnt es sich durch das größere Volumen des Eises aus. Dadurch kommt es zu Lockerungen der Steine im Unterbau. Das Bauwerk verliert seine „Standfestigkeit“. Nach dem Auftauen kommt es zu Schäden, wie Schlaglöchern bzw. Aufwerfungen z.B. bei gepflasterten Wegen und Plätzen.

Um dies zu verhindern, wird eine Frostschutzschicht aus Kalk- bzw. Kiesschotter oder dem sogenannten Mineralbeton eingebaut. Sie ist die erste und damit unterste Tragschicht im Aufbau einer Straße oder ähnlichem Bauwerk. Die Frostschutzschicht wird mit Walzen verdichtet und erhält damit ihre langfristige Tragfähigkeit. Der eingebaute Kalkstein reguliert die Feuchtigkeit und macht den Unterbau widerstandsfähiger gegen Frost und gegen sonstige witterungsbedingte Einflüsse.

Die Frostschutzschichten aus unseren Kalksteinwerken erfüllen sämtliche Anforderungen der TL SoB-StB und sind für die Bauklassen I bis VI zugelassen.

Frostschutzschicht aus Kalkstein erhalten Sie in folgenden Werken:
Emmenhausen (Kreis Göttingen)
Vogelbeck (Kreis Northeim)

Frostschutzschicht BAB 7