Diese Webseite benutzt in einigen Bereichen Cookies, um die Nutzung der Seite durch Besucher besser zu verstehen. Weitere Informationen Ich bin einverstanden!
Stellenmarkt
Wir liefern Grundlagen
Facebook-Logo RSS - Feed

Kalksteinschotter -
gebrochene Steine

Unter Schotter werden im allgemeinen gebrochene Mineralsteine und Gerölle mit einer Körnungen > 32 mm verstanden, weitestgehend frei von Feinanteilen.

Kalksteinschotter - umgangssprachlich auch Kalkschotter genannt - bietet eine vielzahl von Einsatzmöglichkeiten:
  • Stabilisierung/Standsicherheit von Bausohlen
  • Wirtschaftswegebau im Forst (Holztransporte) und in der Landwirtschaft, hierfür gerne groberer Schotter, der nicht ganz so schnell zerfahren wird
  • Verfüllung von Baugruben
  • Füllung von Gabionen
  • einzelne Steine: Begrenzungssteine bspw. an Parkflächen
  • Bau/Befestigung von Böschungen (eindrucksvoll zu sehen an der A 7 Hedemünden Ri. Friedland) und an der B 80 OU Hedemünden
  • Nach Böschungsrutschungen im Bereich von DB-Strecken wurde mehrfach Kalkschotter für die Befestigungsarbeiten geliefert.

Kalkstein-Schotter erhalten Sie in folgenden Werken:
Emmenhausen (Kreis Göttingen)
Vogelbeck (Kreis Northeim)


August Oppermann - Kalksteinwerk Imbsen